Dreieinigkeit - dran glauben?

Die Dreieinigkeitslehre ist eine der von Zeugen Jehovas am heftigsten bekämpfte Lehre. Die Wachtturm-Gesellschaft lässt Menschen für ihren Jehova "Gott" verbluten und kommt damit ungeschoren durch. Staat und Bevölkerung nehmen keinen Anstoß an dem religiösen Mord, den die Wachtturm-Gesellschaft befiehlt. Das Niedermachen der Dreieinigkeitslehre läuft in ihrer frechen Aufmachung und in ihrer Tragweite und in ihrem Lügenpotential parallel zum religiösen Morden durch Verbluten-lassen, spricht aber viele schlecht oder einseitig informierte Menschen sehr werbewirksam an.

Die sogenannte Literatur der Zeugen Jehovas - man nennt sie so, obwohl sie eher nur eine herabwürdigende Lügen-Ansammlung ist - gipfelt an Konzentration der Lüge und der üblen Nachrede in dem Heft: "Sollte man an die Dreieinigkeit glauben? Ist Jesus Christus Gott, der Allmächtige?"

Sehr geduldig und raffiniert wird in diesem Heft die Argumentationskette von Loch zu Loch zusammengesponnen, wenn auch die Kettenglieder fehlen. Die Wachtturm-Gesellschaft spinnt ihre Fäden unter Hinzuziehung aller möglichen psychologischen Tricks und versucht, ihre verkommene und alle Logik verachtende Strategie hinter wissenschaftlichen Halbwahrheiten zu verstecken.

Unter dem Stichwort der "vorhergesagten Abtrünnigkeit" skizziert die Wachtturm-Argumentation die Dreieinigkeitslehre als den großen Abfall und spricht davon, dass aber die "wahre Anbetung" überleben solle. Dass Jehovas Zeugen unter dieser "wahren Anbetung" nur den Straßen-Verkauf einer mörderischen Religion verstehen, also den Predigtdienst, das verschweigt der Brooklyner Zeitungsverlag geflissentlich. Die Bibel kennt den Begriff "wahre Anbetung" nicht.

Der nicht dreieinige Gott der Wachtturm-Gesellschaft

Welcher nicht dreieinige Gott steht hinter der Religion der Antichristlichkeit? Ist es der Jehova, der im ersten Gebot das Haben eines anderen Gottes strikt verbietet, um in Johannes 1,1 zu behaupten, Jesus sei ein anderer Gott? Wie kann das zusammengehen, wie kann das ein Mensch verstehen, wenn Jehova "Gott" einerseits andere Götter zu haben streng verbietet und andererseits im Wort, das er spricht und das Mensch wird, einen anderen Gott installiert? Wie logisch ist ein Jehova "Gott", der im ersten Gebot "Hü!" sagt und in Johannes 1,1 "Hott!"?

Jehovas Zeugen sind durch die Ablehnung der Dreieinigkeitslehre gezwungen, das erste Gebot für ungültig zu erachten. Sicher ist ihnen das nicht bewusst, aber sie sind im Gehorsam gegenüber ihrer Mutter, der Wachtturm-Gesellschaft, an jedem Tag 24 Stunden lang Gesetzesbrecher! Sie haben zwei Götter in ihrem Religionssystem, weil sie nicht wollen, dass Jesus der Mensch gewordene JHWH des Alten Testaments ist (der Johannes der NWÜ (Neue-Welt-Übersetzung der Bibel, verfälscht von der Wachtturm-Gesellschaft) spricht in Kapitel 1, Vers 1 ausdrücklich von einem und damit von einem anderen Gott).

Dabei ist die Dreieinigkeitslehre keine politische, kirchenstrategische Macht-Doktrin, wie das oben genannte Heft behauptet, sondern die Dreieinigkeit ist die einzige Möglichkeit, den Konflikt zwischen dem ersten Gebot und Johannes 1,1 aufzulösen. Wenn das erste Gebot überhaupt gelten soll, dann muss Jesus Christus - das Fleisch gewordene Wort - Gott selbst sein. Und der Heilige Geist auch. Wenn die NWÜ der Wachtturm-Gesellschaft recht hätte, wären Gott und sein Wort zwei unterschiedliche Götter. Damit fiele das erste Gebot nicht nur in die absolute Bedeutungslosigkeit, sondern es würde auch noch seinen eigenen Urheber als willkürlichen Lügner bezeichnen.

Die Dreieinigkeit durch die Bibel selbst erzwungen

Die Bibel erzwingt mit dem ersten Gebot (du sollst keine anderen Götter haben neben mir) und mit Johannes 1,1 (das Wort war Gott), dass Jesus der Mensch gewordene JHWH ist. Die NWÜ erzwingt mit der Wachtturm-willkürlichen Auslegung "das Wort war ein Gott" die Vielgötterei und den dauerhaften Bruch des ersten Gebotes. Und nicht nur das. Die NWÜ macht damit das erste Gebot sinnlos und unerfüllbar, denn sie macht aus Jesus jenen zusätzlichen Gott, der das erste Gebot mit Füßen tritt und es der Sinnlosigkeit preisgibt.

Das Ziel der Wachtturm-Gesellschaft ist die Verächtlichmachung der Bibel und vor allem die Verächtlichmachung Jesu. Die Rettung durch den Glauben an Jesus soll durch unsinnige Verdrehungen, die die Stammtisch-Logik der Menschen bedienen, verhindert werden und viele achtbare Bürger fallen darauf herein.

Die meisten ehemaligen Zeugen Jehovas, die sich irgendwie aus der geistigen Umarmung der Wachtturm-Mutter lösen konnten, denken, sie seien nun endlich dieser Organisation entkommen. Aber sie vertreten in den allermeisten Fällen noch bis zu ihrem Tod die Unsinnigkeit der freimaurerisch fundierten Wachtturm-Doktrin von diesem Holzpuppen-Jesus, den sich Jehova aus Einsamkeit geschnitzt hat.

Comments

Photos for tablet or mobile phone



Write a comment:
Name:   E-Mail: 

I read the New World Privacy Statement very carefully. I am extremely excited about the New World Privacy Statement. I am allowed to stop the processing and storage of my data immediately with an email to antichristwachtturm[at]gmail.com if I feel like it.

Important note: The fields for name and e-mail address are not mandatory.

Your comment will appear on this page after 24 hours at the latest.
Why aren't all comments published?
Creation date: 25.08.2013 ♦ Printable versionLinks to other websitesPrivacy statementSitemapContactImprint